Home / Kommentare / Kampf um Diskurshoheit: Muslime werden lauter!

Kampf um Diskurshoheit: Muslime werden lauter!

In einem Artikel der ARD-Tagesschau wurde vor kurzem folgendes verbreitet: „Für die Gruppierung “Realität Islam” war etwa die jüngste Diskussion um ein mögliches Kopftuchverbot für Kinder in NRW geradezu eine Steilvorlage. Prompt sprach sie davon, Muslime würden ständig in die Enge getrieben und man wolle ihnen “den Islam entreißen”. Jetzt müsse die “Einheit der Muslime” zusammenstehen. Eine politische Debatte bestärkt also wieder einmal die eigene Opferrolle.“ Der Sinn und Zweck dieser Art von Berichterstattung ist klar: Man versucht den Muslimen in Deutschland die Entstehungsmöglichkeit einer politischen Stimme zu nehmen, indem man muslimische Akteure undifferenziert mit Rechtsextremisten in einen Hut wirft, oder sie als Radikale oder sogar Terroristen diffamiert.

 

Lesen Sie auch

Reformation ist christlich, nicht islamisch!

Was halten Sie von Forderungen wie Euro-Islam oder deutscher Islam? Diese Frage wurde im Rahmen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.